Bericht vom 4. Treffen zum Thema Kita-Schließzeiten vom 16.10.2014

Die 4. und letzte Vollversammlung in 2014 hatte Kita-Schließzeiten bzw. Kita-Ferien zum Hauptthema. Als erstes gab es dazu eine kleine Zusammenfassung über den rechtlichen Rahmen von Schließzeiten. Kurzgesagt: Kitas haben die Möglichkeit bis zu 25 Tage im Jahr zu schließen.

Mehr Infos in der PDF-Version der dazugehörigen Präsentation.

2014-10-16 4. vollversammlung

pdficon large PDF zum Herunterladen

Karin Scheurich, kaufmännische Geschäftsführerin unseres Trägers, präsentierte anschließend eine kleine Statistik über die Schließtage beim Träger und informierte warum es Schließzeiten gibt. 50% der Kitas unseres Trägers haben max. vier Tage am Stück geschlossen. Die anderen 50% haben mehr als zehn Tage am Stück geschlossen. Von diesen 50% (37 Kitas) bieten 16 eine Notbetreuung / reduzierte Betreuung an.

Die Schließung einer Kita kann aus verschiedenen Gründen notwendig sein. Zu diesen Gründen zählen u.a.

  • Fortbildungen/Qualifizierung des gesamten Teams
  • Personalversammlungen
  • Abgeltung von Urlaubsansprüchen (30 Tage/ Jahr pro Erzieher_in)
    Bei einer großen Kita müssen z. B. bei 30 Erzieher_innen 900 Tage Urlaub geplant werden. Hier kann es teilweise notwendig werden eine Kita 10 Tage oder länger am Stück zu schließen.

Grundsätzlich gilt festzuhalten, dass Eltern bei der Einführung und Festlegung von Schließzeiten zu beteiligen sind. Die Beteiligung erfolgt über Absprachen, Umfragen und / oder Abstimmungen. Eine Genehmigung der Schließzeiten durch die Eltern ist nicht vorgesehen. Im Fall von Unstimmigkeiten kann die Entscheidung in den Kita-Ausschuss delegiert werden. Auf keinen Fall sollen (laut Aussage von Frau Scheurich) die Eltern vor vollendete Tatsachen gestellt werden!

In der anschließenden Diskussion mit Kita-Leiterinnen und Eltern wurde ein breites Feld mit Herausforderungen bei der Festlegung der Schließzeiten eröffnet. Die Bandbreite ging von Eltern die berichteten, dass mit ihnen keine Absprache erfolgt ist bis hin zu Kitaleiterinnen die berichteten, dass von den Eltern Mitbestimmung gewünscht wird, aber sie die angebotenen Abstimmungen nicht wahrnehmen. In beiden Fällen sollte evaluiert werden, warum eine Verständigung nicht zustande kommt!

In der Sammlung von Möglichkeiten von Schließung oder Offenhaltung gab es ebenfalls eine Bandbreite von Beispielen. So gibt es Kitas die

  • in den Sommerferien von einer Woche bis hin zu drei Wochen schließen und die Betreuung an einer anderen Kita in der Nähe stattfindet,
  • in den Sommerferien komplett geöffnet haben,
  • in den Sommerferien mit einer reduzierten Anzahl Erzieher_innen eine reduzierte Anzahl von Kindern betreut,
    Bei dieser Variante ist eine langfristige Planung auch der Eltern notwendig, damit in der Zeit der „Reduzierung“ nicht zu viele Kinder oder zu viele Erzieher_innen anwesend sind.

Kitas die in den Sommerferien komplett geöffnet haben, schließen stattdessen z. B. zu Ostern oder zu den Herbst- oder Weihnachtsferien und nutzen die Brückentage aus.

Bei einer guten Abstimmung von Kita und Eltern ist es auch möglich die Planung der Schließzeiten im September für das kommende Jahr abgeschlossen zu haben und entsprechend frühzeitig darüber zu informieren.

Die Sorgen von Eltern bei einer Betreuung während Schließzeiten in einer anderen Kita konnten die Kita-Leiterinnen zerstreuen. Es wird immer versucht, dass mehrere Kinder einer Gruppe zusammenbleiben. Soweit möglich geht auch eine Erzieherin aus der Kita die schließt in die Kita mit, an der die Kinder während dieser Schließung betreut werden. Die Kinder werden auf Umstellung vorbereitet. Die Eltern haben, in Absprache mit der Kita-Leitung der aufnehmenden Kita, vorab die Möglichkeit sich diese Kita anzuschauen.

Im Fazit wurde deutlich, dass es vielen Kitas sehr gut gelingt die Schließzeiten mit den Eltern abzustimmen und die Eltern die Entscheidung auch mittragen. Von den anderen Kitas wünschen sich die Eltern mehr Transparenz und Erklärung beim Entscheidungsprozess der zur Festlegung der Schließtage führt.

 

pdficon large Bericht als PDF zum Herunterladen

Suchen

Kurzgefasst

Mit unserem Newsletter informieren wir regel­mäßig über spannende Kita-Themen. Hier finden Sie den aktuellen Newsletter.

 

Noch nicht dabei? Dann einfach hier für den Newsletter anmelden.

 

Hier geht es zum Newsletter-Archiv.

Unterstützer

Diese Internetseite wird gehostet mit freundlicher Unterstützung von

jugendnetz logo