Bericht über die Infoveranstaltung

Für alle die an unserer Infoveranstaltung nicht teilnehmen konnten, möchte ich diese kurz zusammenfassen:

Vorweg: Für den Eigenbetrieb und den Elternbeirat war die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Wir betrachten den Abend als gelungen und erfolgreich.

Nach der Begrüßung der Anwesenden durch den Elternbeirat und allgemeiner Vorstellung der Veranstalter (Elternbeirat und Eigenbetrieb) hat Frau Kühne die Fragen der Eltern entgegen genommen. Die Fragen hier zusammengefasst:

 

 

Unter dem Thema „Gewalt in der Kindergruppe“

  • Ist das Gewalt?
  • Was ist normal?
  • Wann schreite ich ein?
  • Wer ist zuständig? z. B. in der Abholphase
  • Wie kann ich dem Kind erklären, dass es Gewalt ist?
  • Wie kann man einen Kind das Gewalt erlebt hat helfen?
  • Soll man die Eltern von „Rowdykindern“ ansprechen?

Unter dem Thema „Bestrafung“

  • Darf man Kinder bestrafen?
  • Was ist das richtige Strafmaß?

Weitere Fragen

  • Was tun in der Trotzphase?
  • Muß/kann ein 3-jähriges Kind gehorchen?

 

Nach einer Situationsschilderung von Frau Kühne (Ein Kind wird angeholt, versteckt sich aber, hat dutzende Gründe nicht nach Hause gehen zu wollen. Was soll man machen? Wie soll man reagieren?) sind die Eltern sehr schnell in Gespräch gekommen und habe ihre jeweiligen Lösungen für ihre eigenen Kinder geschildert. Hier zeichnete sich schon sehr klar ab, dass es DIE Lösung für JEDES Kind nicht gibt und nicht geben kann. Insgesamt war die Diskussion sehr anregend und interessant. Frau Kühne und Herr Böhm haben hierbei die pädagogischen Hintergründe erläutert.

Die Eltern haben dann über die geschilderte Situation von Frau Kühne hinaus von eigene Erlebnissen berichtet und so entstanden auch hier sehr interessante und inhaltlich wertvolle Diskussionen. Hierbei haben die Eltern sicherlich neue Ideen und Handlungsansätze gefunden.

Die zwei Stunden waren dann auch sehr schnell zu Ende, sodass die o.g. Fragen nicht mehr beantwortet werden konnten. Die Eltern konnten am Ende mit Hilfe von Klebepunkten die Frage markieren, die sie am meisten interessiert.

 

Folgende Fragen werden daher auf der nächsten Veranstaltung (voraussichtlich im Oktober) besprochen:

  • Darf man Kinder bestrafen? / Was ist das richtige Strafmaß? (9 Punkte)
  • Muß/kann ein 3-jähriges Kind gehorchen? (3 Punkte)

 

Unter dem Thema „Gewalt in der Kindergruppe“

  • Wann schreite ich ein? (1 Punkt)
  • Wie kann man einen Kind das Gewalt erlebt hat helfen? (1 Punkt)

 

Abschließend hat Frau Kühne eine Buchempfehlung für die Eltern von Kinder bis 4 Jahren ausgesprochen

Babyjahre: Entwicklung und Erziehung in den ersten vier Jahren (Link zu Amazon http://amzn.to/gYaCyb)

145 5-Sterne-Rezensionen sprechen ein deutliche Sprache – 12,95€ die sicherlich gut angelegt sind.

 

Auch die weiteren Bücher vom Autor Remo Largo, für Kinder vom Kleinkindalter bis zur Pubertät, empfiehlt Frau Kühne. Amazon oder der Buchladen ihres Vertrauens helfen weiter.

 

An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an den Eigenbetrieb für das Ermöglichen dieser Veranstaltung.

Suchen

Kurzgefasst

Mit unserem Newsletter informieren wir regel­mäßig über spannende Kita-Themen. Hier finden Sie den aktuellen Newsletter.

 

Noch nicht dabei? Dann einfach hier für den Newsletter anmelden.

 

Hier geht es zum Newsletter-Archiv.

Unterstützer

Diese Internetseite wird gehostet mit freundlicher Unterstützung von

jugendnetz logo